• E1 - Europawanderweg,  Lüneburger Heide,  Niedersachsen,  Wandern

    Auf dem E1 von Bispingen nach Soltau

    Als die Augen langsam aufgehen, ist schon das erste zaghafte Licht von draußen zu spüren. Ich muss wohl sehr gut und fest geschlafen haben. Der Blick schweift über den Rucksack und auf das ganze ausgebreitete Brimborium. So wenig braucht man zum Wandern und doch lässt sich so viel Chaos damit veranstalten. Zu Glück ist das ganze Geraffel auch wieder schnell verpackt. Jetzt noch ein bisschen frisch machen und dann ab zum Frühstücken. Als einziger Gast darf ich aus den Vollen schöpfen. Hätte ich doch mal vorher gesagt, dass mir Müsli, Kaffee und zwei Marmeladenbrötchen vollkommen ausreichen, dann hätte man den Käse, die Wurst etc. gleich im Kühlschrank lassen können.  Richtig…

  • Deutschland,  E1 - Europawanderweg,  Lüneburger Heide,  Niedersachsen,  Wandern

    Auf dem E1 von Undeloh nach Bispingen

    Eine Tasse Kaffee geht noch und noch ein Brötchen dazu. Es ist nicht nur das leckere Frühstück im Hotel, was mich vom Weiterwandern abhält, es ist auch der Blick nach draußen, in das satte Grau. Irgendwann juckt es aber doch noch in den Füßen und dann ist der Rucksack auch schnell gepackt. Ich mache die ersten Schritte durch die Winterlandschaft. Es muss wohl heute Nacht noch etwas geschneit haben. Meine Fußspuren sind die ersten, die im frischen Weiß hinterlassen werden. Der Wald ist eine große verwunschene Landschaft. Die Tannen mit ihren, unter der Schneelast, herunterhängenden Ästen, sehen aus wie Gandalf oder Saruman. Ein Heer von großen Zauberern begleitet mich, ohne…

  • Deutschland,  E1 - Europawanderweg,  Lüneburger Heide,  Niedersachsen,  Wandern

    Auf dem E1 von Buchholz i.d.N. nach Undeloh

    Eine halbe Stunde später als geplant, verlasse ich den Zug in Buchholz. Im Sommer ist die halbe Stunde für eine fünfstündige Wanderung kein Thema. Im Winter sind die Tage, besonders hier im Norden, sehr kurz, mit Pausen, Fotografieren, Pippi machen, etc. ist das Tageslicht doch schon knapp bemessen. So lasse ich den geplanten Kaffee zum Start ausfallen und mache mich gleich auf den frisch verschneiten Weg. Der E1 führt aus Buchholz heraus durch die üblichen Vorstadtsiedlungen hindurch, hinaus in die Nordheide. Schon auf der letzten Etappe war der Übergang zwischen dem Hamburger Marschland und der Heide deutlich zu spüren und auch zu sehen. Die typische Heidelandschaft, die ich nun erreicht…

  • Deutschland,  E1 - Europawanderweg,  Lüneburger Heide,  Niedersachsen,  Wandern

    Auf dem E1 von Blankenese nach Buchholz

    Es ist noch früh am Morgen und das Wasser der Elbe hat sich weit nach draußen in die Nordsee verzogen. Die Fähre von Blankenese nach Cranz muss bei Ebbe leider am Anlieger bleiben. So bleibt mir nichts anderes übrig, als mit dem Bus auf die andere Seite zu fahren. Als Fan von Fähren über Flüsse und Seen zwickt mich das schon arg, dass ich nun schon zum zweiten Mal auf dem E1 um das Vergnügen einer Fährfahrt gebracht werde.   So schaue ich vom Este-Sperrwerk noch einmal rüber nach Blankenese und versuche mich damit zu trösten, dass es bei diesem grauen Wetter außer grauen Schlamm, graues Wasser und grauem Nebel…

  • Deutschland,  Lüneburger Heide,  Niedersachsen,  Tagestouren,  Wandern

    Zu Fuß vom Forsthaus Einem nach Wilsede 21 km

    Auf geplant ungeplanten Wegen durch die Heide nach Wilsede Morgens will ich da sein, noch bevor die ersten Sonnenstrahlen, die Heide zum Leuchten bringen. Früh aufstehen ist daher angesagt. Ich muss ja auch den Fußweg bis zum Wilseder Berg einkalkulieren und nicht zu unterschätzen, ist auch die Gipfelbesteigung. Immerhin ist der Wilseder Berg, mit 169 Metern über Null, der höchste Berg in der Heide. Na gut, ich gebe zu, es gibt größere Herausforderungen. Das ich dennoch recht atemlos oben ankomme, liegt weniger an der Höhe, als an der schnell voranschreitenden Zeit. Die Sonne hat es gefühlt eilig, mit dem Aufgehen. Oder bin ich doch etwas zu spät dran? Oben angelangt,…

  • Deutschland,  Fahrradtouren,  Lüneburger Heide,  Niedersachsen,  Tagestouren

    Um Hermansburg in der Südheide – 43 Km

    Zwischen Bergen und Müden und Örtze Schon der erste Blick aus dem Fenster unseres Hotels sagt uns, das wird ein herrlicher Tag. Trotzdem wälzen wir uns noch einmal in unserem kuscheligen Bett, bevor wir zum Frühstück aufbrechen. Die Tour haben wir schon festgelegt, sie heißt „Was mag sich unter den Hügeln verbergen?“ und ist eine der Rad-Themenrouten der Südheide, bleibt nur zu entscheiden, in welche Richtung wir fahren. Nach Müsli und Brötchen mit Marmelade steht diese auch fest. Bevor es gestärkt losgehen kann, muss noch das Zimmer wieder geräumt werden. Es ist doch erstaunlich, wie sich das Gepäck von nur zwei Tagen in einem Raum verteilen kann. Nachdem auch die…

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner