Durchsuchen nach
Category: Bayern

Sommerradreise Rhein und Lago di Constanza – Tag 6/7

Sommerradreise Rhein und Lago di Constanza – Tag 6/7

Auf der Flucht vor dem Regen Heute war ich auf der Flucht. Auf der Flucht vor dem Regen. In der kurzen Regenpause am Morgen war wenigstens genug Zeit, mein Geraffel zu packen. Den Kaffee zum Frühstück musste ich allerdings noch in der Apsis kochen. Während ich mit einem Kaffee den Regen im Zelt abwarte, schmiede ich Pläne wie es heute weitergeht. Wetteronline verrät mir – es soll noch mehr Regen als die Tage zuvor geben. Der Launepegel sinkt mit der…

Weiterlesen Weiterlesen

Sommerradreise Rhein und Lago di Constanza – Tag 5

Sommerradreise Rhein und Lago di Constanza – Tag 5

Von  Gohren nach Lindenberg Allgäu Und heute? Das Zelt nass eingepackt und dann weiter Richtung Lindau. Im nächsten Ort ist dann auch schon wieder Stopp. Eine Bäckerei winkt mit frischen Kaffee und Frühstück. Nein, hier ist man nicht perfekt mit vier bis fünf verschiedenen Frühstücken auf Gäste vorbereitet. Sag was du willst und es wird gemacht. Im Gegensatz zum Personal gestern auf dem Campingplatz, so richtig freundlich und mit super guter Laune. Gut gestärkt folge ich dem Bodensee Radweg Richtung…

Weiterlesen Weiterlesen

Deutschland der Länge nach / von Peiting nach Füssen

Deutschland der Länge nach / von Peiting nach Füssen

18. Etappe: Peiting – Füssen, 59,29 Km Das Frühstück fällt diesmal richtig üppig aus. Geradezu fürstlich, im Vergleich zu meinen Campingplatzbrötchen mit Marmelade. Damit die Frühstücksküche nicht zu sehr ins Gewicht fällt, fährt immer nur ein Glas Marmelade mit und das reicht leider ziemlich lange für eine Person. Und so freue ich mich umso mehr, über die heutige Abwechslung auf dem Speiseplan. Auch das Packen nach dem Frühstück fällt heute deutlich leichter. Das ganze Campinggeraffel ist ja noch in seinen…

Weiterlesen Weiterlesen

Deutschland der Länge nach / von Augsburg nach Peiting

Deutschland der Länge nach / von Augsburg nach Peiting

17. Etappe: Augsburg-Peiting , 95,20 Km Gespannt was der heutige Tag an Ein-, Aus- und vielleicht auch Durchblicken bringen wird, trage ich die Taschen nach draußen zu meinem treuen Reisegefährten. Zwischenzeitlich hat sich ein weiteres Reiserad dazugesellt. Während die Taschen wieder ihren Platz an den Trägern finden, trifft auch der zweite Radler ein. Klar dass sich die Abfahrt jetzt ein wenig verzögert. Zuerst müssen wir noch Reiseerfahrungen austauschen. Gestartet ist er in Frankreich, ist durch die Po Ebene nach Slowenien,…

Weiterlesen Weiterlesen

Deutschland der Länge nach / Von Dinkelsbühl nach Augsburg

Deutschland der Länge nach / Von Dinkelsbühl nach Augsburg

16. Etappe: Dinkelsbühl – Augsburg, 128,05 km, 7:23 Stunden Anscheinend haben sie hier im Süden mehr Elan und feiern gerne mal die Nacht durch oder sie fangen besonders früh an. Auf jeden Fall wabert aus der Ferne, um sechs Uhr in der Früh, Partymusik ins Zelt. Nach dem Chris Rae auf der „Road to Hell“ unterwegs ist, stellt der DJ unmissverständlich klar: „ Ja er lebt noch, er lebt noch, er lebt noch…:“ Bei dieser Musikmischung bleibt mir nichts anderes…

Weiterlesen Weiterlesen

Deutschland der Länge nach / von Creglingen nach Dinkelsbühl

Deutschland der Länge nach / von Creglingen nach Dinkelsbühl

15. Etappe: Creglingen-Dinkelsbühl, 77,17 Km Nach mir müssen gestern Abend noch einige Radler in der Jugendherberge eingecheckt haben. Heute Morgen stehen auf jeden Fall noch ein paar weitere Räder im Schuppen. Ein Fahrrad davon, fällt mir besonders ins Auge. An einem schwarzen Rennrad ist, mit recht groben Alublechen und einigen Schellen, ein Gepäckträger befestigt. Nicht sehr elegant aber allem Anschein nach zweckmäßig. Wie sich die Konstruktion in der Praxis bewährt, kann ich leider nicht in Erfahrung bringen, ich bin wieder…

Weiterlesen Weiterlesen

Tochter und Vater auf dem MainRadweg, von Lichtenfels nach Creußen / 61,71 km

Tochter und Vater auf dem MainRadweg, von Lichtenfels nach Creußen / 61,71 km

Wir mogeln ein bisschen auf der letzten Etappe 61,71 km, 16,4 Km/h Schnitt, 3:44 Std. Fahrtzeit Jarla schläft noch tief und fest, da kitzeln mich die ersten Sonnenstrahlen aus dem Schlafsack. Ich gebe zu, dass mich das viele Gepäck, das zum Zelten benötigt wird oft stört. Auch würde ich gerne in einem ordentlichen Bett schlafen, an einem richtigen Tisch sitzen. Doch wenn ich an einem Morgen wie diesen, die ersten Vögel singen höre, die frische Luft rieche, die schön kühl…

Weiterlesen Weiterlesen

Tochter und Vater auf dem MainRadweg, von Sand am Main nach Lichtenfels / 76,13 km

Tochter und Vater auf dem MainRadweg, von Sand am Main nach Lichtenfels / 76,13 km

Der Tag beginnt mit“hrsdsämlnmochtnsseechts“ und endet mit Karl 76,13 km, 16,2 Km/h Schnitt, 4:40 h Fahrtzeit Anstelle auf dem Rasen zu sitzen und ungemütlich zu Frühstücken, haben wir beschlossen, in das wenige hundert Meter entfernte Sand zu fahren und uns dort eine Bank auszusuchen. Schnell ist das Zelt, die Isomatten und alles Weitere eingepackt, dann stehen auch schon die Räder reisefertig bereit. Vor der Abfahrt wollen wir noch die gestern bestellten Brötchen abholen. Also eilen wir noch in den Kiosk….

Weiterlesen Weiterlesen

Tochter und Vater auf dem MainRadweg, von Volkach nach Sand am Main / 65,45 km

Tochter und Vater auf dem MainRadweg, von Volkach nach Sand am Main / 65,45 km

Vom Atomkern zum Sandkorn 65.45 km, 16.1 Km/h Schnitt, 4:03 Std. Fahrtzeit Was sich am Vortag schon angedeutet hat, wird sich heute noch ein wenig verstärken. Das Maintal wird weiter und der Fluss tritt langsam in den Hintergrund. Auch die Etappen zwischen den Highlights für Jarla, werden gefühlt länger. Aber immer schön der Reihe nach. Noch wissen wir ja nicht was der Tag uns bringen wird. Der Himmel strahlt wieder im schönsten Blau, die Luft ist noch frisch und er…

Weiterlesen Weiterlesen

Tochter und Vater auf dem MainRadweg, von Würzburg nach Volkach / 67,8 Km

Tochter und Vater auf dem MainRadweg, von Würzburg nach Volkach / 67,8 Km

Der Tag des Radelns und Badelns Von Würzburg nach Volkach / 67,8 Km, 16,0 Schnitt, 3:58 Std. Nach ausgiebigstem Ausschlafen, in einem weichen Bett, ist Jarla am Morgen wieder richtig motiviert. Auch der Bauch hat sich auch wieder beruhigt. Ohne das Zeltgeraffel sind die Sachen schnell gepackt und wir sind wieder bereit für einen neuen Tag. Im Frühstücksraum der Jugendherberge, ist schon ordentlich was los. Ein babylonisches Sprachen-Kuddelmuddel, fordert unsere Ohren. Würzburg ist alles andere als nur bayrisch. Halt, stopp….

Weiterlesen Weiterlesen

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner