Deutschland,  Fahrradtouren,  Holsteinische Schweiz,  Schleswig-Holstein,  Tagestouren

Von Bad Malente zum Hessenstein – 57 km

Als Hesse zum Hessenstein

Bad Malente eignet sich dank Bahnanschluss im Halbstundentakt und seiner zentralen Lage in der Holsteinischen-Schweiz, sehr gut als Startpunkt für Radtouren in die Region.  Gleich hinter Bad Malente bekommt man schon einen ersten Eindruck von der Landschaft und der Ruhe hier in der Region. Hinter Sieversdorf verlässt dann meine Route den Radweg und die Landstraße. Der Spurplattenweg führt mich entlang von Knicks und Weideland bis in das typische Holsteiner Dorf Neukirchen. Ein paar Backsteinhäuser, auch das ein oder andere unter Reet, eine Kirche und ein See. Dann ist der Ort auch schon wieder zu Ende und ich biege auf eine Nebenstraße ab.

Holsteinische Schweiz
Holsteinische Schweiz

In langen Wellen geht es immer mal wieder kurz bergauf und auch wieder bergab. Käme jetzt noch der Wind von hinten, wäre es wie Surfen durch die Felder. Erst die letzten Kilometer, an der L 178 in Richtung Lütjenburg, gibt es wieder einen Radweg und damit auch wieder eine wenig angenehme Wegeoberfläche. Da lässt sich das Pflaster im Zentrum von Lütjenburg fast schon eher verschmerzen. Ist es doch historisch und passt schön zu Rest der Innenstadt. Die Wolken werden immer dunkler, beste Zeit um eine kurze Pause zu machen. Ein Platz unter der Markise am Eiscafé ist noch frei. Die Bedienung stellt noch schnell ein paar Tische und Stühle enger zusammen, so dass alle Gäste unter der Markise ihren Platz finden, dann fallen auch schon die ersten Tropfen aus den dicken Wolken.

Einen Regen lang Kaffeetrinken

Der Regen dauert noch nicht einmal einen Kaffee lang. So verläuft der Start zum zweiten Teil der Tour noch trocken. Kurz vor der rekonstruierten Turmhügelburg hinter Lütjenburg,  kommt‘s dann doch nochmal aus den Wolken herausgeplätschert. So fällt die Besichtigung für heute aus. Der Regen reicht zum Glück dann doch nur um einmal etwas feuchter zu werden, dann hört er auch schon wieder auf. Mein Weg ist nun nicht mehr asphaltiert, aber dennoch gut befahrbar. Erst im Wald wird die Steigung richtig heftig und dank des nassen Weges, habe ich Mühe, dass das Hinterrad nicht durchrutscht. Der Lohn der Mühe, ist dann kurz vor dem Ziel ein schöner Rastplatz mit Tisch, Bank und Aussicht bis auf die Ostsee.   

Hessenstein

Natürlich muss ich als Hesse auch noch zum Hessenstein. Vor dem Turm sitzt ein Herr mit Hut und liest die Zeitung. Seine Gemäldeausstellung  im Erdgeschoss des Turms, ist nicht wirklich ein Magnet. So hebt er bei meinem Erscheinen auch nicht mal den Kopf, als würde er schon ahnen, dass es mich auf die andere Seite und dem Aufgang im Turm zieht. In der ersten Etage ist ein Drehkreuz, welches sich bereitwillig nach Einwurf eines Euros öffnet. Von hier führt eine Gusseiserne Treppe in die Höhe. Die Schatten des kunstvollen Geländers, wirken im Licht der runden und bunten Fenster fast magisch.  Oben angekommen, eröffnet sich ein besonderer Ausblick über die Felder und die Ostsee. Hier oben muss es im ersten Morgenlicht besonders schön sein. Wenn sich die Sonne über das Meer erhebt und die Landschaft in pastellenen Farben weichgezeichnet vor den Füßen liegt. Ein Grund einmal früh aufzustehen.

Auf dem Rückweg am See entlang

Bis nach Ölböhm ist der Weg unbefestigt und zumindest solange es trocken ist, auch gut befahrbar. Direkt hinter dem Dorf, fahre ich durch die Wiesen ein paar Kühe schauen mir zu und ein Greifvogel streitet sich mit einem Genossen hoch in der Luft. Zum Fotografieren, leider viel zu weit oben.

Holsteinische Schweiz

Kurz vor Bad Malente erreiche ich den Dieksee und lasse ihn links von mir liegen. Auf dieser Seite kann man meist Autofrei, mit direkter Sicht zum See fahren und durch Timmdorf durchzufahren ist auch ganz nett. Eine Holzbrücke im Ort bringt mich über die Schwentine und schon kurze Zeit später schließt sich der Kreis.


  • Lütjenburg Am Markt
    Lütjenburg


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.