Deutschland,  Fahrradtouren,  Holsteinische Schweiz,  Mehrtagestouren,  Schleswig-Holstein

4. Tag: Scharbeutz – Preetz 57 km

Endspurt durch die Holsteinische Schweiz

Am nächsten Morgen haben wir der Jugendgruppe ein Schnippchen geschlagen, wir sind schon vor dem satten Bass zum Wecken wach und stehen unter der Dusche. Wer vor dem Bass schon auf den beinen ist, bekommt auch im Essensraum noch einen Platz. Während wir uns schon mit dem Verzehr des Frühstücks beschäftigen, fühlt sich der Raum mit den jugendlichen auf. Einer der Betreuer ruft zum Morgengebet auf und plötzlich ist es still im Raum. Was eben noch lautstark die letzte Nacht kommentierte, schwieg und lauschte den geistigen Worten. Nach dem Gebet wird noch ein Geburtstagskind mit bekanntem Liedgut geehrt und gleich danach kehrt dann auch wieder die Vielstimmigkeit zurück.

Dies ist nun leider auch schon wieder der letzte Tag der Tour. Die Verwandtschaft in Plön lässt uns wissen, dass sie heute nicht für einen Besuch zur Verfügung steht. So planen wir kurzentschlossen um und Preetz wird zu neuem Ziel ernannt. Hier gibt es ein Café dessen Kuchen für den Abschluss der Radtour würdig ist. Zwar ist es noch recht trübe, doch der Wetterbericht kündigt einen Abschluss im Cafégarten an der Schwentine an.

Frischer Fisch aus der Ostsee

Ein Stück fahren wir noch entlang der Ostsee. In Haffkrug steuern die Einheimischen zielstrebig eine der Holzhütten am Strand an. Was es dort wohl besonderes gibt? Da das Morgenlicht so schöne Pastellfarben auf die See malt, beschließe ich einen Fotostop an der Holzhütte. Ich fotografiere die See mit und ohne Möwe, mit und ohne Boot, mit und ohne …. Zur gleichen Zeit verlässt ein Fisch nach dem anderen die Hütte und wird dem Mittagessen entgegen getragen. Frischer Fisch direkt aus dem Meer in die Pfanne. Mmmhh.

Entdeckergen Wolfgang Kromat
Eutiner Schloss

Der Weg nach Preetz führt quer durch die Holsteinische Schweiz. Nicht, dass es hier so weit hoch gehen würde wie im der gleichnamigen Alpenregion. Aber Berge hat‘s hier fast genauso viele. So kommen im flachen Schleswig-Holstein, auf 57 km erstaunliche 472 Meter Aufstieg zusammen. Das berühmte Kleinvieh macht halt auch Mist. Ein bisschen zumindest. Im Schlosspark von Eutin machen wir noch eine Pause und dann geht die Auf- und Abschaukelei weiter. Pünktlich mit den letzten warmen Sonnenstrahlen, erreichen wir das Cafe‘ Preetzer Cafestuben in Preetz und bekommen auch noch einen Platz im Garten an der Schwentine. Bis Kaffee und Kuchen verspeist sind, wird es Zeit die Jacken anzuziehen. Das beste Zeichen unsere Radtour mit der Fahrt zum Bahnhof zu beenden.


  • Radweg Alte Salzstraße
    Radweg Alte Salzstraße – Start in Lübeck

3. Tag:Mustin – Scharbeutz

1. Tag: Lübeck – Fitzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.